Hotline: 0711 / 5047 9416

Paläontologische Sammlung der Universität Tübingen

Das Paläontologische Museum der Universität Tübingen besitzt einmalige Fundstücke von säugerähnlichen Reptilien (Dinosaurier) und versteinerten eiszeitlichen Säugetieren, darunter Krokodile und Pflasterzahnechsen. Aber auch Ammoniten, Seelilien und andere wirbellose Tiere gibt es zu bestaunen.

Die beispielhafte Tübinger Sammlung entstand zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Sie wäre nicht denkbar ohne die Professoren Friedrich August Quenstedt (1809–1889) und Friedrich Freiherr von Huene (1875–1969). Besonders Quenstedt, der im Jahre 1837 den neugeschaffenen Lehrstuhl der Mineralogie und Geognosis (Geologie) übernahm, widmete sich dem Aufbau der Sammlung mit einer solchen Leidenschaft und Akribie, dass sie heute zu den weltweit bedeutendsten und vollständigsten gehört.
    
In den Fossilien der Schwäbischen Alb entdeckte er einen Wandel von einfachen zu immer komplizierteren Formen und schloss daraus auf eine Evolution – Jahre bevor Darwin seine revolutionäre Theorie veröffentlichte!

Informationen
Anschrift:Sigwartstraße 10
72074 Tübingen
Telefon:+49 7071 2977378

Anreise


Geschäftsstelle Neckartal-Radweg  •  Reinsburgstr. 97    70197 Stuttgart    Tel. 0711/50479416    Fax 0711/50479419  •  E-Mail schreiben »