Hotline: 0711 / 5047 9416

Hölderlinzimmer

Hölderlinzimmer

Durch den Kopf des Dichters in einen interaktiven Erkundungsplatz.

Friedrich Hölderlin - Dichter und Philosoph

In Lauffen am Neckar wandeln Sie auf den Spuren eines Dichters und Denkers, der keiner literarischen Strömung zuzuordnen ist und der eine eigene poetische Sprache entwickelte. Heute gilt der am 20. März 1770 in Lauffen a. N. geborene Friedrich Hölderlin als einer der bedeutendsten Dichter deutscher Sprache. Nur wenige Zeitgenossen erkannten ihn zu seiner Lebzeit als den »größten Lyriker«.

Das Diktum vom unbekannten, verschollenen, vergessenen Dichter wurde zur Schablone für das ganze 19. Jahrhundert. Die Prognose von Karoline von Woltmanns 1843 sollte eintreffen: Hölderlin werde »am literarischen Himmel aufsteigen [...], wenn Deutschland Dichter von seiner Großartigkeit der Begriffe und Einfachheit des Ausdrucks vertragen kann«.

>> Hölderlin-Gesellschaft

Hölderlinzimmer im Museum Klosterhof

Am Eingang des Museums im Klosterhof der Stadt Lauffen am Neckar steht ein großes Profil Friedrich Hölderlins, das auf die Ausstellung zu Leben und Werk des Dichters hinweist.

Das Hölderlinzimmer selbst betreten Sie durch den „Kopf" des Dichters. Die Einganstür stellt einen vergrößerten Scherenschnitt dar, der Hölderlin als Zwanzigjährigen abbildet. Als interaktiver Erkundungsplatz konzipiert, kann die Ausstellung nach Interesse begangen und erforscht werden. Neben der Ansprache der Sinne sehen, lesen und hören wird der Besucher aufgefordert, aktiv zu werden und einzelne Elemente durch öffnen, heraus, bedienen und aufschlagen zu erkunden.

Der Ausstellungsraum ist ästhetisch äußert ansprechend gestaltet: schlichtes Weiß kontrastiert mit aufwendig gestalteten Hinterlicht-Panoramabildern. Lesen Sie Informationen zu Leben und Werk des Dichters, hören Sie Gedichte über ein interaktives Hörbuch, schauen Sie in Schubladen, blättern Sie in Büchern, Bildern und Texten des Bildschirms, der auf Berührung reagiert.

Hölderlin im Kreisverkehr

Als filigranes "H" hat der Künstler Peter Lenk das Kunstwerk im Lauffener Kreisverkehr angelegt. Der Dichter selbst ist auf einem Federkiel platziert.

Die Doppelfigur Goethe/Schiller beherrscht den Mittelpunkt. Goethe wird gezeigt als Titan mit Bauchansatz und mit nach unten gerichtetem Daumen in Richtung Hölderlins; die Figur Schillers hält dem Kind, das auf der anderen Seite der Feder sitzt, einen Lorbeerkranz entgegen. Diotima, die Geliebte aus Hölderlins Briefroman "Hyperion", ist als klassische Schönheit dargestellt. Obenauf steht Herzog Carl Eugen auf dem Württemberger Hirsch in der Pose des absoluten Herrschers. Die Figur Friedrich Nietzsches auf einem Fahrrad stellt die Verbindung zur Hölderlin-Rezeption späterer Zeiten her. Peter Lenk sagt zu seinem Werk: "Es geht um die Balance: bei der Dichtkunst, bei der Liebe und bei der Macht.“

Hölderlin-Denkmal

Auf dem Gelände des ehemaligen Klostergs befindet sich nahe des Flüsschens Zaber eine Hölderlin-Gedenkstätte. Den Kern des Denkmals bildet ein bronziertes Zinkrelief mit der Büste des Dichters, das ursprünglich über dem Eingang des Amtshauses der Klosterhofmeister angebracht war, aber 1918 abgebrochen ist. Unterhalb des Reliefs ist eine Steintafel mit vier Gedichtzeilen angebracht. Hölderlin beschreibt in diesen die reich gesegnete Landschaft seiner Heimatregion:

„Seliges Land! Kein Hügel in dir wächst ohne den Weinstock
Nieder ins schwellende Gras regnet im Herbste das Obst.
Fröhlich baden im Strome den Fuß die glühenden Berge,
Kränze von Zweigen und Moos kühlen ihr sonniges Haupt.“
(Aus: Der Wanderer)


 

Hölderlin-Führungen

Die Führungen durch das Hölderlinzimmer, zum Hölderlin-Kunstwerk und zur Hölderlin-Bibliothek sind jeweils einzeln buchbar oder - je nach Interesse - frei kombinierbar.

Führungen können unter den angegebenen Telefonnummern oder per Mail unter info@lauffen.de vereinbart werden.

Zum Hölderlinzimmer mit Bus und Bahn

Hier geht`s zur Fahrplanauskunft direkt mit passender Haltestelle und Fußweg bis zum Ziel - Unterwegs im HNV.

Öffnungszeiten

Informationen
Anschrift:Klosterhof 4
74348 Lauffen a. N.
Telefon:+49 7133 12222
Telefax:+49 7133 962687
E-Mail:info@lauffen.de
Homepage:www.lauffen.de

Öffnungszeiten
Montaggeschlossen
Dienstaggeschlossen
Mittwochgeschlossen
Donnerstaggeschlossen
Freitaggeschlossen
Samstag14:00 - 17:00
Sonntag14:00 - 17:00

Anreise


Geschäftsstelle Neckartal-Radweg  •  Reinsburgstr. 97    70197 Stuttgart    Tel. 0711/50479416    Fax 0711/50479419  •  E-Mail schreiben »