Hotline: 0711 / 615 3136

Burgenstraßen Radweg

.

In Baden-Württemberg von Heidelberg durchs Neckartal nach Heilbronn und weiter durchs Weinsberger Tal über Schwäbisch Hall bis Rothenburg führt der Burgenstraßen Radweg über 1000 km von Burg zu Burg und von Schloß zu Schloß. 1000 km sind es insgesamt von Mannheim nach Prag.

Von Burg zu Burg, von Schloss zu Schloss ...

Baden-Württemberg gilt als Land der Dichter und Denker, die sich von den schönen Naturlandschaften inspirieren ließen. Und schon früh erkannten auch Herren und Herrscher das Potential dieser Landschaften. Erbauten Burgen und Schlösser als Zeichen ihrer Macht und zur Sicherung ihrer Ansprüche.

Als eine der traditionsreichsten und bekanntesten Ferienstraßen verbindet die Burgenstraße auch über Baden-Württemberg hinaus heute mehr als 70 Burgen und Schlösser, die als prachtvolle Zeugen der Geschichte zum Erkunden und Verweilen einladen. Eingebettet in romantischen Landschaften führt die Radtour entlang der Burgenstraße durch touristische Kleinode und berühmte geschichtsträchtige Städte, mit dem Flair vergangener Tage von Mittelalter bis Barock, vorbei an stolzen Kirchen und Basiliken und zahlreichen kulturellen Schätzen.

Zwischen Mannheim und Heilbronn verläuft der Burgenstraßen-Radweg im Neckartal auf ausgebauten Radwegen oder asphaltierten Wirtschaftswegen. Es gibt nur wenige kurze Abschnitte, die auf befahrenen Straßen entlangführen. Steigungen kommen so gut wie keine vor.

Von Heilbronn bis Rothenburg ob der Tauber verläuft die Route auf asphaltierten Wirtschaftswegen und zeitweise auf ausgebauten Radwegen. Überbrückungsstrecken im Verkehr kommen vor. Deutliche Steigungen gibt es vor allem im Kocher-Jagst Gebiet.

Ab Rothenburg verläßt der Burgenstraßen Radweg den RadSüden Baden-Württemberg. Er verläuft auf dem Abschnitt bis Nürnberg auf asphaltierten Wirtschaftswegen und ruhigen Landstraßen. Durch die Städte wurden Radwege ausgebaut und entlang des Main-Donau-Kanals verläuft ein gekiester Radweg. Es kommen zwei kurze Streckenteile im Verkehr vor und stärkere Steigungen.

Die Radstrecke ist im weiteren Verlauf bis tschechische Grenze topographisch etwas anspruchsvoller.

Tourlänge:
1.000 km

Fahrtdauer:
mehrere Tagesetappen

Schwierigkeitsgrad:
leicht-mittel je nach Streckenabschnitt

Beschilderung:
durchgehend beschildert SB2

Wegcharakteristik:
Radwege, Wirtschaftswege, Überbrückungsstrecken im Verkehr

Sehenswürdigkeiten:
Historische Kaiserpfalz Bad Wimpfen und Kloster Bad Wimpfen im Tal, Deutschordenschloss Gundelsheim, Deutsche Greifenwarte Burg Guttenberg, Historisches Kochendorf und Besucher-Salzbergwerk Bad Friedrichshall-Kochendorf, Burgruine Weibertreu mit Weibertreu-Festspielen

Freizeitmöglichkeiten:
Schokoladen-Seminare in der Schokoladenmanufaktur Schell

 

neckartalradweg-bw-trenner-haelfte.jpg


Weitere Informationen:

Interessante Orte & Wegpunkte »
Interaktive Karte »


Geschäftsstelle Neckartal-Radweg  •  Reinsburgstr. 97    70197 Stuttgart    Tel. 0711/6153136    Fax 0711/6157737  •  E-Mail schreiben »