Hotline: 0711 / 615 3136

Von Oberndorf nach Sulz

.

Einstiegspunkt: Oberndorf am Neckar
Ende: Sulz am Neckar

Orte entlang der Strecke:
Oberndorf am Neckar, Sulz am Neckar

Tourlänge: 13 km
Schwierigkeitsgrad: mittleres Niveau
GPX-Track: Download hier

Beschilderung:
durchgehend beschildert und markiert mit dem Logo des Neckartal-Radwegs

Sehenswürdigkeiten:
historische Stadt Oberndorf, Römerstadt Sulz

Freizeitmöglichkeiten:
Kanufahren, Wanderungen auf einem Waldlehrpfad mit Mammutbäumen

Sehens- und Wissenswertes zur Etappe und zu den Etappenorten:
Download der Etappenbeschreibung hier




.

Entlang des leise plätschernden Neckars geht es durch idyllische Landschaft in das beschauliche Städtchen Sulz.

Diese Etappe ist für den Landschaftsgenuss und das Genussradeln prädestiniert. Der landschaftlich reizvolle Abschnitt des Neckartal-Radwegs besticht mit Naturnähe – Felder, Wiesen und Wälder, das murmelnde Flüsschen Neckar sind Ihre einzigen Begleiter auf dieser Strecke. Hier vergessen Sie den Alltag und tanken neue Kraft.

Ausgangspunkt der Etappe ist die Fasnet-Hochburg Oberndorf. Hier sind die närrischen Tage der schwäbisch-allemanischen Fastnacht besonders wild und traditionell. Auch außerhalb der Fasnet-Zeit kann man sich davon am Narrenbrunnen – dem Blickfang auf dem Schuhmarktplatz überzeugen. Weitere sehenswerte Highlights wie das Rathaus aus dem Jahr 1780, die Klosterkirche mit ihrer von Johann Baptist Enderle bemalten Decke und die katholische Pfarrkirche im Jugendbaustil reihen sich im Zentrum Oberndorfs aneinander.

Auf dem Weg von Oberndorf nach Sulz liegt lediglich das Dörfchen Aistaig. Kurz vor Sulz grüßt die Burgruine Albeck von hoch oben die Gäste der Stadt. Die mittelalterliche Burgruine ist noch recht gut erhalten. Die 100 Höhenmeter, die zur Burgruine führen, sind es Wert diesen kleinen Abstecher zu unternehmen. Allein der Ausblick entschädigt für alle Anstrengungen.

Das Städtchen Sulz ist zwar nicht besonders groß, aber zu schade, um einfach nur durchzufahren. Beim Römerkastell warten Ausgrabungen auf Ihren Besuch und das Bauernfeind-Museum zeigt Ihnen die Werke von Gustav Bauernfeind, dessen Bilder den Orient zum Thema haben und der damit zum bedeutendsten deutschen Maler dieser Region wurde.

Wer etwas Abwechslung zum Radfahren sucht, kann in Sulz Kanu fahren oder einen Waldlehrpfad mit Mammutbäumen erkunden. Erholungssuchende können im Sole-Freibad Susolei entspannen und die Seele baumeln lassen.



Interessante Punkte an dieser Etappe

.

Informationsgelegenheiten

Tourist-Information

Sulz am Neckar
Obere Hauptstraße 2, 72172 Sulz a.N., Telefon: +49 7454 96500, www.sulz.de


Kunst und Kultur

Museen

Museum im Schwedenbau
Klosterstraße 14, 78727 Oberndorf am Neckar, Telefon: +49 7423 771175, www.oberndorf.de

Kultur- und Museumszentrum Schloss Glatt
Schloss 1, 72172 Sulz am Neckar-Glatt, Telefon: +49 7482 7345, www.schloss-glatt.de

Burgen und Schlösser

Kultur- und Museumszentrum Schloss Glatt
Schloss 1, 72172 Sulz am Neckar-Glatt, Telefon: +49 7482 7345, www.schloss-glatt.de


Services

Radsportgeschäft

Stiehle Sport Bike Service GmbH
Marktplatz 1, 72172 Sulz am Neckar, Telefon: +49 7454 92540, www.stiehle-sulz.de/index.html

Fahrradwerkstätten

Stiehle Sport Bike Service GmbH
Marktplatz 1, 72172 Sulz am Neckar, Telefon: +49 7454 92540, www.stiehle-sulz.de/index.html


Unterkunft

Bett+Bike Betrieb

Café-Konditorei-Pension MelberCafé-Konditorei-Pension Melber
Hölderlinstr. 2, 78727 Oberndorf am Neckar, Telefon: +49 7423 2353, www.conditorei-melber.de

Pension

Café-Konditorei-Pension MelberCafé-Konditorei-Pension Melber
Hölderlinstr. 2, 78727 Oberndorf am Neckar, Telefon: +49 7423 2353, www.conditorei-melber.de



Geschäftsstelle Neckartal-Radweg  •  Reinsburgstr. 97    70197 Stuttgart    Tel. 0711/6153136    Fax 0711/6157737  •  E-Mail schreiben »